Donnerstag, 9. Februar 2012

Knäckebrot-Snacks von Dr. Karg

Auf der Suche nach einem kleinen, aber gesunden Snack für die Arbeit habe ich schon einige Sachen probiert: Reiswaffeln (natur, ohne Schokolade natürlich, sonst wird’s ja wieder ungesund ;-), Maiswaffeln (ein bisschen wie Popcorn) oder auch Dinkelcracker. Gerade bei Reiswaffeln bleibt der Geschmack dabei sehr auf der Strecke, denn die Waffeln schmecken eigentlich pur nach nichts. Nun bin ich aber auf einen tollen Snack gestoßen, den ich euch vorstellen möchte: Knäckebrot von Dr. Karg.

Dr. Karg steht für exquisiten Brotgenuss. Die Firma wurde 1950 vom Bäckermeister Johann Karg gegründet. Mittlerweile wird die Bäckerei mit Sitz in Schwabach (bei Nürnberg) in der 3. Generation geführt. Für die verschiedenen Produkte, die sich alle um Knäckebrot drehen, werden keine Geschmacksverstärker, künstliche Aromen oder andere chemische Zusätze, sondern nur hochwertige Rohstoffe verwendet. Ich finde es sehr gut, dass die Produkte beispielsweise auch keinen Zucker enthalten.

Der Teig wird auf traditionelle Art verarbeitet und sehr schonend gebacken. Diese Zubereitung garantiert ein unverwechselbares Geschmackserlebnis.

Ich stelle euch heute den Tomaten Snack und den Saaten Snack näher vor. Beide Snacks bestehen aus feinstem Vollkorn-Knäcke und sind in 110 g-Beuteln verpackt und in mundgerechten Stücken portioniert. Wenn man den Beutel gut verschließt, bleibt der Snack lange frisch und knackig.



Tomaten Snack
Dieses Feinschmecker-Knäckebrot ist mit echten Tomaten-Stückchen und Mozzarella verfeinert.
Zutaten: Weizenvollkornmehl, Mozzarella, Emmentaler, Tomatenflocken, Leinsaat, Pflanzenfett ungehärtet, Hefe, Meersalz, Gersenmalzextrakt, Kräuter der Provence.
Der Tomaten Snack schmeckt - wie schon die rötliche Farbe vermuten lässt - intensiv nach Tomate. Obwohl dieser Snack ja auch verschiedene Käsesorten enthält, schmeckt man davon leider nicht viel. Trotzdem finde ich den Snack sehr lecker und im Vergleich zu normalem Knäckebrot auch sehr abwechslungsreich!


Saaten Snack
Das Feinschmecker-Knäckebrot ist mit Sesam und würziger Leinsaat verfeinert. 
Zutaten: Weizenvollkornmehl, Leinsaat, Sesam, Pflanzenfett ungehärtet, Meersalz, Hefe, Gerstenmalzextrakt.


Den Vollkorn-Gehalt schmeckt man hier sofort heraus. Der Sesam-Geschmack kommt dabei gut zur Geltung. Die Sorte unterscheidet sich nicht sehr von anderen Knäckebrot-Sorten, schmeckt aber dennoch intensiver.

Mir haben beide Sorten sehr gut geschmeckt. Die Größe der Beutel ist genau richtig, dass man sie gut aufbrauchen kann. Gut finde ich auch, dass die Produkte ohne Zucker auskommen. Dadurch erhält man einen gesunden Snack, den man ohne schlechtes Gewissen essen kann. Praktisch ist das Feinschmecker-Knäckebrot z.B. auch für die kleine Pause im Büro, da man es pur essen kann.

Im Supermarkt habe ich Produkte von Dr. Karg bisher nur in der "normalen" Knäckebrot-Scheiben-Ausführung gesehen, nach den kleinen Snacks werde ich nun künftig Ausschau halten!

Kommentare:

  1. ach, das kenne ich auch und mir hat es bis auf eine Sorte super lecker geschmeckt. Nur eine Sorte war, wie gesagt, mir zu trocken und zu hart.

    AntwortenLöschen
  2. Lecker siehts ja schon aus :) aber Knäckebrot ist generell nicht sooo meins :/ Aber toller Bericht :)

    AntwortenLöschen
  3. Finde die Produkte von Dr. Karg auch wirklich lecker. Allerdings könnte sie etwas weicher sein. :)

    AntwortenLöschen
  4. Die Produkte sind wirklich lecker und angenehm zu knappern. Ich knappere die gerne am Abend anstatt Chips.

    AntwortenLöschen
  5. Diese knäckesnäcks sind wirklich sehr lecker bisher habe ich auch noch keine sorte gahabt die ich nicht mochte und wenn meine mädels vorbeikommen sind diese knäcke auch immer eine sehr gerne gesehene >Knabberei

    AntwortenLöschen
  6. Ich kenne die Produkte von Dr. Karg und ich finde sie wirklich sehr gut. Gerade die Kräcker sind sehr lecker. LG

    AntwortenLöschen
  7. ja die Käsecracker sind echt lecker, obwohl die ich das letzte mal bekommen habe ,waren viel zu hart,leider,)

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe sie selbst getestet und finde sie schrecklich der Geschmack ist unbeschreiblich schlecht.

    Aber echt toller Bericht :D

    AntwortenLöschen