Donnerstag, 26. April 2012

Aloha Surf, DER Durstlöscher für den Sommer!

Sonne, Palmen, Sandstrand und türkisblaues Wasser, ein Traum! Aloha Hawaii! Und was passt besser zur Südseestimmung als eine leichte, fruchtige und erfrischende Limonade? Darf ich vorstellen: Aloha Surfsoda.

Aloha Surfsoda soll den leckeren Urlaubsgeschmack von Hawaii nach Deutschland bringen. Dabei achtet der Hersteller sehr auf Nachhaltigkeit und produziert direkt in Deutschland, denn das hawaiianische Wort Aloha bedeutet nicht nur „Hallo“, sondern auch „Liebe“, „Friedfertigkeit“ und „respektabler Umgang mit der Natur“. Die Limonade wird nur aus den besten Zutaten hergestellt und enthält keine Konservierungsstoffe, Farbstoffe oder künstliche Aromen. Eine natürliche Erfrischung!


Den fruchtigen Durstlöscher gibt es in vier Sorten. Grapefruit-Orange enthält sonnengereifte Grapefruit, Passionsfrucht und Blutorange. Der Sorte Mango-Lime verleihen Mango, Passionsfrucht und Limette einen exotischen Geschmack. Holunderblüte erhält einen ausgefallenen Geschmack durch Holunderblüte und Marula. Und last but not least Ginger Lime mit dem Aroma von Ingwer und Limette. 100 ml schlagen je nach Sorte mit 21-34 kcal zu Buche. Das ist für eine fruchtige Limonade doch wirklich super! Eine Flasche enthält 0,33 Liter und ist mit einem Kronkorken verschlossen.

Die Limonade macht rein optisch schon etwas her, denn alle Sorten sind fröhlich bunt, wie man auf dem Foto sehen kann. Die Farbe kommt dabei rein von den natürlichen Inhaltsstoffen.



Ich war natürlich sehr gespannt, wie diese natürliche Limonade denn schmecken wird und ich muss ganz ehrlich sagen, ich bin begeistert! Alle Sorten sind sehr lecker und fruchtig. Man schmeckt die jeweiligen Fruchtsorten gut heraus. Dabei ist Aloha Surfsoda nicht pappig-süß wie andere Limonaden, sondern fruchtig und angenehm, ein bisschen, wie eine Fruchtschorle mit höherem Fruchtsaftanteil. Die Limonade ist schön spritzig. Insbesondere Mango und Grapefruit haben einen ausgefallenen exotischen Geschmack. Mein Favorit ist eindeutig Holunder, denn ich liebe den Geschmack von Holunderblüten. Ginger Lime hat  ein bisschen an Ginger Ale erinnert und rangiert meiner Meinung nach ein bisschen hinter den anderen Sorten, ist aber trotzdem auch sehr lecker!

Man sollte Aloha Surfsoda gut gekühlt trinken, dann hat man an heißen Tagen eine leckere Erfrischung und einen optimalen Durstlöscher. Und das schönste dabei ist, dass man beim Trinken kein schlechtes Gewissen haben muss, da man wirklich ein qualitativ hochwertiges Produkt ohne Konservierungsstoffe, Farbstoffe und künstliche Aromen vor sich stehen hat. So macht Genuss Freude. Wenn ihr Aloha Surfsoda noch nicht getrunken habt, solltet ihr es unbedingt mal probieren! Auf der Homepage findet ihr auch eine Übersicht, wo ihr Aloha Surfsoda kaufen könnt.

Aloha Surfsoda kann übrigens auch gut mit Alkohol gemischt werden, z.B. mit Wodka oder Rum. Das muss ich auch mal ausprobieren, denn das wäre ja ein ganz neues, leckeres Mixgetränk.

Kommentare:

  1. Ich mag Aloha Surf Soda auch sehr gerne. Besonders lecker gut gekühlt als Durstlöscher, wenn es im Sommer sehr heiß ist ;). glg Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Diese Limo kannte ich noch gar nicht. Aber die Flaschen sehen toll aus, irgendwie ein wenig nostalgisch, im positiven Sinne. Toll, dass man die Sorten auch zum Cocktails mixen verwenden kann, das kann ich mir sehr lecker vorstellen.

    AntwortenLöschen
  3. Klingt super lecker jetzt für den Sommer genau das richtige;) Werde mal schauen wo es die zu kaufen gibt!

    AntwortenLöschen
  4. Ich durfte das Aloha Surf soda auch probieren und fand es ganz cool. Vor allem das Design der Flaschen! Bis jetzt hab ich es allerdings in keinem Supermarkt entdeckt...

    AntwortenLöschen