Dienstag, 1. Mai 2012

You won`t believe your eyes!

Ja, ihr werdet euren Augen nicht trauen! Douglas hat auf Facebook Tester für neue Produkte der kultigen Marke Soap & Glory gesucht und ich hatte Glück, testen zu dürfen. 



Das Packungsdesign von Soap & Glory ist individuell und leicht erkennbar. Alle Packungen sind in einem dunkleren rosa, teilweise mit türkiser Schrift gehalten und die Bilder sind in Schwarz-weiß-Tönen aufgedruckt. Durch das Design wirken die Packungen fast ein bisschen altmodisch, aber der Wiedererkennungswert ist dafür hoch. Altmodisch wäre aber ein Trugschluss, denn Soap & Glory steht für junge, trendige Gesichts- und Körperpflegeprodukte. Wie der Name schon verrät, dreht sich dabei viel um das Thema Reinigung, aber auch Cremes und Lotions sind erhältlich. Die Produkte sind nicht ganz billig, aber definitiv eine besondere Pflege, die man sich mal gönnen sollte! Alle Produkte tragen witzige, aber auch aussagekräftige Namen. Ich habe eine reinigende Gesichtsmaske mit dem tollen Namen No Clogs Allowed und ein Feuchtigkeitsserum für die Augen namens You won’t believe your eyes zum Testen bekommen. Heute kommt der erste Teil meines Testberichts über die Augenpflege.



You won’t believe your eyes
Der Name bedeutet: du wirst deinen Augen nicht trauen. Hierbei handelt es sich um ein Feuchtigkeitsserum zur Belebung müder Augen. Neben faltenreduzierenden und feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffe enthält das Feuchtigkeitsserum auch LYCD zur Bekämpfung von Augenringen und Tränensäckchen.  Eine Tube enthält 15 ml und kostet bei Douglas 23,95 EUR. Auf der Tube befindet sich ein Applikator mit Dreikugel-Roll on, mit dem das Serum gut aufgetragen werden kann.

Die Anwendung ist einfach: man muss die Tube solange drücken, bis auf dem Applikator genug Serum erscheint. Nun mit dem Roll-on unter den Augen von innen nach außen rollen und das Serum dann mit den Fingerspitzen einklopfen, bis es eingezogen ist. 

Brrr, das Serum ist total kalt und hinterlässt dadurch ein frisches Gefühl unter den Augen. Es fühlt sich angenehm und erfrischend an. Außerdem zieht es sehr schnell ein. Allerdings hat es mich beim Auftragen etwas gebrannt. Mit empfindlicher Haut – so wie ich – sollte man also vorsichtig sein. Das Brennen verging aber genauso rasch, wie das Serum eingezogen war. Ich finde, dass die Augenpartie danach wirklich frisch, wach und entspannt aussah. Vielleicht habe ich es mir auch nur eingebildet, aber die Augenringe haben nicht mehr so schlimm ausgesehen! Der kühlende Effekt war sehr angenehm und wird im Sommer besonders toll sein! Auch nach langen Partynächten schwellen die Augen am nächsten Morgen schnell ab. Natürlich verschwanden die Augenringe nicht komplett, dafür muss man immer mit einem Concealer nachhelfen, aber eine Verbesserung war deutlich bemerkbar. Da der Roll on nur für die Partie unter den Augen geeignet ist, braucht man trotzdem noch eine Augencreme für das Lid. 

Ich finde die Creme wirklich toll, da sie - abgesehen von dem leichten Brennen - sehr angenehm und v.a. kühlend ist. Außerdem konnte ich eine deutliche Verbesserung feststellen. Ja, ich habe meinen Augen nicht getraut :-D Allerdings finde ich den Preis von 23,95 EUR schon recht happig - man braucht ja immer noch eine zusätzliche Augencreme fürs Lid. Da man aber nur eine kleine Menge benötigt, hoffe ich, dass ich mit einer Tube sehr lange reiche. Wenn die Augenpflege wirklich so ergiebig ist, wie es den Anschein hat, kann man sich sowas schon mal leisten. 

Und wenn ihr nun schon neugierig seid, wie die reinigende Gesichtsmaske  No Clogs Allowed im Praxistest abgeschnitten hat, dann schaut einfach in den nächsten Tagen nochmal vorbei!

1 Kommentar:

  1. Ich finde die Produkte richtig gut und das kühlen ist sehr angenehm. Ich finde die beiden Produkte sehr gut.

    AntwortenLöschen