Donnerstag, 27. September 2012

Gomo, der Energydrink aus dem Beutel


Ich habe euch auf meinem Blog schon verschiedene Energydrinks vorgestellt. Heute möchte ich euch einen Energydrink zeigen, der perfekt für unterwegs ist, denn er kommt nicht in einer sperrigen Dose, sondern einem kleinen Beutel daher. Die Rede ist von GoMo Instant Energy, ein Pulver, das nur noch in Flüssigkeit aufgelöst werden muss. GoMo ist in handlichen Pappschachteln, kleiner als eine Zigarettenschachtel, abgepackt. Eine Packung GoMo enthält 7 Pulversticks á 5 Gramm.



Das Energy-Pulver enthält neben den Energiespendern Koffein, Taurin, Glucuronolacton und Inositol auch Vitamine und Mineralien. Positiv finde ich, dass das Pulver trotz der fröhlich-bunten Farbe keine Konservierungsstoffe und künstliche Farbstoffe enthält.

Es gibt 2 Sorten:

Guaraná Kick (blaue Verpackung): dieser Energydrink enthält Extrakte aus Guaraná, Cola und Mate, die für einen richtigen Energieschub sorgen. Holunder rundet die Rezeptur natürlich farblich und geschmacklich ab.
Ginger Flash (gelbe Verpackung): Grüner Tee, Ginseng & Ingwer unterstützen die geistige Vitalität

Die Zubereitung ist schnell und einfach: das Pulver wird in 250 ml Flüssigkeit aufgelöst, je nach Geschmack z.B. Wasser, Tee oder Saft. Ich habe Mineralwasser verwendet, da das Pulver schon süß genug ist und die Kombi mit Saft sicher zu heftig gewesen wäre.

Die Zubereitung ist wirklich simpel. Das Pulver löst sich gut. Laut Hersteller ist Umrühren nicht nötig, schadet aber auch nicht, damit sich das Pulver wirklich komplett löst. Der Energydrink sprudelt recht stark, ihr solltet also ein ausreichend großes Gefäß verwenden. Das Ergebnis ist ein fröhlich-bunter gelber oder rot-pinker Energydrink, der genauso wie herkömmliche Energy Drinks riecht. Rechts seht ihr Guaraná Kick und links Ginger Flash.


Geschmacklich konnte ich keinen großen Unterschied zwischen den beiden Sorten feststellen. Sie schmecken sehr süß, dieser gummibärchenartige Energygeschmack. Guarana Kick ist geschmacklich noch etwas intensiver, weshalb ich Ginger Flash bevorzuge. Die Bestandteile wie Cola, grünen Tee und Ingwer habe ich nicht herausgeschmeckt. 

Wie ihr mittlerweile sicher mitbekommen habt, finde ich die meisten Energydrinks nicht so lecker, da ich den aufdringlich-süßen, gummibärchenartigen Geschmack nicht so mag. Auch Gomo hat eben diesen typischen Energydrink-Geschmack, weshalb ich kein Fan davon werde. Meinem Freund hingegen, der gerne mal einen Energydrink trinkt, hat Gomo recht gut geschmeckt.

Das wichtigste ist ja die Wirkung des Energydrinks. Kurzzeitig habe ich mich wacher und frischer gefühlt, doch der Effekt war leider nach einer Stunde wieder vorbei. Hier habe ich auch schon Energydrinks mit besserer Wirkung probiert.

Praktisch ist auf jeden Fall die Portionierung in kleinen Beuteln, denn Gomo passt wirklich in jede Handtasche und kann z.B. auch ohne Probleme mit in den Urlaub genommen werden.

Was sagt ihr zu Energydrinks aus dem Beutel?

Kommentare:

  1. Ich durfte es damals mal testen aber da hieß es Pink Mamba, es ist die selbe Firma die GOMO auf den Markt bringt, ich verstehe das nicht ganz. Naja LG Desiree

    AntwortenLöschen
  2. Ich durfte sie auch testen, uns haben sie sehr gut geschmeckt.

    AntwortenLöschen