Sonntag, 7. Oktober 2012

Senseo Lungo - so muss Kaffee schmecken!

Ohne einen guten Kaffee am Morgen geht bei mir nichts. Für meinen Singlehaushalt ist eine Senseomaschine wirklich praktisch: einfach die Maschine kurz aufheizen lassen, ein Pad einlegen, Knopf drücken und schon ist der Kaffee fertig. Kein mühsames Dosieren von Kaffeepulver und auch extra Kaffeefilter werden nicht benötigt.

Ich habe schon diverse Padsorten durchgetestet, denn die Originalpads von Senseo sind ja doch auf Dauer recht teuer. Doch leider kommt selten etwas wirklich an die Senseo-Pads heran, weshalb ich immer dann zuschlage, wenn sie im Supermarkt im Angebot sind - dann aber gleich mit einem kleinen Vorrat.

Nun hat Senseo nicht nur das Modell der Padmaschine mit der neuen Senseo Twist grundlegend überarbeitet, sondern auch eine neue Reihe Kaffeepads auf den Markt gebracht: Senseo Lungo.

Ich habe von den Insidern ein riesiges Testpaket erhalten. Neben 3 Sorten Kaffeepads für mich auch je 20 Pads pro Sorte zum weitergeben an Freunde und Bekannte. Außerdem waren natürlich jede Menge Infomaterial und Fragebögen enthalten.


Die Kaffeespezialisten unter euch wissen sicherlich, dass ein Lungo ein verlängerter Espresso ist. Und so wird er mit der normalen Wassermenge für eine Tasse Kaffee zubereitet. Das Geschmacksgeheimnis liegt in der Kombination aus qualitativ hochwertigen Kaffeemischungen, einem besonders feinen Mahlgrad und einer großzügigen Menge Kaffee im Pad. Der Kaffee wird so schmackhafter und intensiver.


In meinem Testpaket waren die Sorten Delicato, Tradizionale und Forte enthalten.


Ich finde Senseo Lungo sehr lecker. Der Kaffee ist aromatisch und hat eine tolle Crema – diese Menge an Crema und v.a. auch diese schöne, lockere und fluffige Konsistenz bekommt man wirklich nur bei echten Senseopads!


Delicato, die mildeste Sorte, und Tradizionale sind beide köstlich und nicht zu stark. Das Kaffeearoma ist ausgesprochen lecker. Forte hingegen ist sehr kräftig und schmeckt intensiv und ein bisschen herb nach Kaffee. Mein Favorit war definitiv die Sorte Forte, denn am Morgen brauche ich einen starken Wachmacher. Ein Schuss Kaffeesahne dazu und genießen! Wer nicht regelmäßig Kaffee trinkt, ist wohl mit den anderen beiden Sorten besser bedient ;-)

Habt ihr Senseo Lungo auch schon ausprobiert? Wie schmecken euch die neuen Sorten?

Kommentare:

  1. Ich habe Senseo Lungo noch nicht probiert , werde gern Ausschau danach halten ein toller Bericht ,
    wünsche dir noch einen schönen Sonntag
    LG Leane

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine, damit hat mich Senseo echt überrascht. Seit dem bin ich wieder ein richtiger Fan der Senseo. Die meisten Sorten haben immer sehr wässrig geschmeckt aber die Lungosorten sind alle klasse. OK Forte ist mir etwas zu stark (Kommt drauf an wieviel Milch ich mir reinmache) aber mein Mann liebt die Sorte. Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag. LG Desiree

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabine,

    ich durfte auch bei diesem Senseo-Test über die Insider mitmachen. Auch ich bin ein totaler Senseo cafe fan, den in meinem haushalt bin ich auch die einzige die Kaffee trinkt und von demher ist die maschine sehr praktisch. Ich liebe auch den schaum auf dem Kaffee und den duft und geschmack. Ich fand die Sorte Tradizionale am besten, der Forte war mir einfach zu stark. Ich habe ihn mit viel Milch und Zucker getrunken aber der Kaffeegeschmack war so einfach nicht mehr der beste und ohne milch und zucker wäre er mir zu stark gewesen...
    lg lucy

    AntwortenLöschen
  4. Ich war ja schon immer Senseo Fan. Die neuen Lungo Sorten schmecken mir vor allem mit viel Milch richtig gut, dann schmeckt es fast wie ein Latte Macchiato :)

    AntwortenLöschen