Donnerstag, 28. Februar 2013

Cafe Latte aus der Padmaschine

Trnd hatte Tester für neue Milchschaumspezialitäten von Senseo gesucht. Leider hatte ich bei dieser Aktion kein Glück. Doch die liebe Romy hat auf ihrem Blog Mittester gesucht und so kam ich nun doch noch in den Genuss eines kleinen Testpakets. Romy hat mir nicht nur eine Packung Senseo Pads Cafe Latte, sondern auch noch eine Probe Cappuccino, 2 Schablonen zum Verzieren, Sparcoupons und eine süße Überraschung gesandt. Vielen lieben Dank für dieses süße Paket, Romy!


Wenn ihr wissen wollt, wie genau die neuen Pads aufgebaut sind, dann könnt ihr das bei Romy nachlesen.

Die Pads für die Milchschaumspezialitäten sind dicker als die normalen Kaffeepads, weshalb man den Halter für 2 Pads verwenden muss. Da der Milchschaum etwas mehr Platz benötigt, empfehle ich auch eine etwas größere Tasse. Wichtig ist aber, dass man trotz der großen Pads nur die Taste für eine Tasse betätigt.

Das Ergebnis sieht dann so aus:



Links ist Cappuccino, rechts Cafe Latte. Wie ihr seht, ist der Milchschaum bei beiden Sorten nicht überragend. Zwar bildet sich eine ganz nette Cremeschicht, doch von richtigem Schaum würde ich nicht sprechen.

Geschmacklich konnte mich leider keine der beiden Sorten überzeugen. Der Cappuccino hat ein leichtes Kakaoaroma, ansonsten finde ich ihn sehr milchlastig. Der Kaffee kommt dabei nicht so gut zur Geltung. Der Cafe Latte erinnert mich in erster Linie an einen sehr schwachen Milchkaffee, auch hier fehlt mir das richtige Kaffe-Aroma. Insgesamt finde ich beide Sorten auch zu süß, denn ich trinke meinen Kaffee normalerweise ohne Zucker. Mein Freund hingegen findet den Cafe Latte recht lecker, den er trinkt seinen Kaffee immer mit viel Milch. 

Gut finde ich allerdings die einfache Zubereitung. Ich kenne bereits andere Cappuccino- und Cafe-Latte-Varianten für die Senseo-Maschine, wo man zunächst Milchpulver in Wasser lösen muss, um anschließend eine Tasse Kaffee zu brühen. Hier ist das Prinzip von Senseo einfach und ohne großen Aufwand machbar, denn man muss nur ein Pad einlegen und eine Taste betätigen.

Milchkaffeeliebhaber werden an den neuen Senseo-Sorten also ihre Freude haben, aber Leute, die einen Kaffee zum Wachmachen brauchen, werden damit wohl nicht glücklich ;)

Kommentare:

  1. Wir konnten auch testen , mein Favorit ist Cafe Latte
    LG Leane

    AntwortenLöschen
  2. mein Ding bzw unser Ding war es leider überhaupt nicht, dabei mag ich meinen Kaffee schon mit viel Milch. LG Desiree

    AntwortenLöschen
  3. Ich trinke zwar beide Sorten hin und wieder, aber am Liebsten mag immer noch Senseo Lungo forte
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag den Café Latte mehr. Aber nachkaufen würde ich beide auch nicht.
    LG Anna
    http://jucheer.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Na für den Start am frühen morgen sind die beiden definitv nichts ;)

    Liebe Sabine,
    vielen Dank für deinen Bericht und deine Meinung. Wenn auch praktisch, aber ehe ich in den Genussberich komme, ist das Täschen auch schon wieder leer, von daher überzeugt mich das auch nicht wirklich.

    Vielen Dank für dein Mittesten.
    Liebe Grüße
    Romy

    AntwortenLöschen