Sonntag, 7. April 2013

Rezept: Entenbrustfilet mit Preiselbeer-Soße

Heute habe ich mal wieder richtig lecker gekocht: Entenbrustfilet mit Preiselbeer-Soße, Kroketten und Zucchini. Für die Preiselbeer-Soße habe ich die Starke Basis für dunkle Soßen von Menzi verwendet, die ich euch bereits hier vorgestellt habe. Die Zubereitung ging wirklich schnell und einfach und das Essen war einfach himmlisch. Die leicht süße Preiselbeer-Soße harmonierte wundervoll mit der Ente und die Kroketten und Zucchini rundeten das Ganze ab.


Zutaten:
1 Entenbrust
1 Glas Menzi Starke Basis für dunkle Soßen
3 EL Preiselbeeren
1 Zucchino
Kroketten


Zubereitung:
Haut der Entenbrust einritzen und die Entenbrust in einer Pfanne anbraten. Anschließend in eine Auflaufform legen. Kroketten ebenfalls in eine Auflaufform legen und beides bei 200 Grad im Ofen ca. 15 Minuten braten.

Zucchini in dicke Scheiben schneiden und in einer Pfanne anbraten, bis sie weich sind. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Starke Basis für dunkle Soßen in die Pfanne mit dem Bratenfett der Ente geben und 3 EL Preiselbeeren unterrühren. Kurz aufkochen lassen und ca. 1 Minute köcheln lassen.

Alles auf einem Teller anrichten und servieren. Guten Appetit!

Ich bin wirklich begeistert, wie schnell dieses leckere Gericht zubereitet ist. Während Ente und Kroketten in Ofen braten, hat man in aller Ruhe Zeit, die Zucchini und die Soße zuzubereiten.

Kommentare:

  1. Finde die dunkle starke Basis auch richtig toll, mit Preiselbeeren hört sich ja auch nicht schlecht an, ich habe mich ja für die scharfe Varainte entschieden

    AntwortenLöschen
  2. An Entenbrust habe ich mich bisher noch nicht so Recht ran getraut. Mir fehlte immer die Rezeptidee. Aber es scheint ja gar nicht so schwer zu sein. Vielleicht traue ich mich ja demnächst nochmal dran.

    Die Sauce klingt wirklich sehr lecker, kann mir das total gut zusammen vorstellen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Ente ist wirklich einfach zuzubereiten! :)

      Löschen
  3. Huhu,

    ich bin durch die testladies auf deinen blog aufmerksam geworden und habe gesehen, dass du noch neue leser suchst. Hast du lust auf gegenseitiges verfolgen? :)

    liebste grüße,
    lynn.

    http://lynn-crane.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmh, lecker!!! Habe mich an Ente auch noch nicht heran getraut, mit so einer Basis gehts wahrscheinlich relativ leicht! Liebe Grüße, Nadja

    AntwortenLöschen