Montag, 15. Juli 2013

Bertolli Olivenölspray - braucht man sowas wirklich?

Sommerzeit ist Grillzeit! Neben Fleisch landet bei uns auch verschiedenes Gemüse auf dem Grill. Besonders gern mag ich Zucchinischeiben, die mit Olivenöl bestrichen und leicht gewürzt sind. Natürlich kann man einfach Öl in eine Schüssel geben und die Zucchinischeiben darin ertränken, doch dank einem innovativen Produkt von Bertolli ist das nicht mehr nötig: mit Olivenölspray kann man Olivenöl sparsam dosieren.



Bei einem Testprojekt von Kjero durfte ich das Olivenölspray von Kjero näher kennenlernen. Es ist in zwei Sorten erhältlich.

Extra Vergine „Originale“ enthält kaltgewonnenes natives Olivenöl erster Güteklasse mit dem klassisch mediterranen Geschmack. Es enthält einen hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren und eignet sich deshalb besonders für kalte Gerichte, wie Salate oder auch Pizza und Pasta.

Olio di Oliva „Cucina“ enthält extra raffiniertes, gefiltertes und geschmacksneutrales Olivenöl. Dieses kann bis 220 Grad erhitzt werden und eignet sich deshalb zum Braten, Grillen, Backen und zur Zubereitung von Ofengerichten.

Eine Sprühflasche enthält 200 ml Olivenöl. Die Flaschen, v.a. auch der Sprühkopf, erinnern optisch an Haarschaum. In diesem Video seht ihr das Spray mal direkt im Einsatz:


 

Beim Grillen habe ich die Sorte Cucina auf Zucchinischeiben gesprüht, diese gewürzt und gegrillt. Durch das Spray brauchte man hierfür viel weniger Olivenöl. 

 
Natürlich ist das Olivenölspray nicht nur fürs Grillen geeignet, auch beim Kochen kann die Pfanne so sparsam mit Olivenöl benetzt werden – zum Anbraten reicht so eine kleine Menge allemal, doch aus einer normalen Flasche ist es schwierig, exakt so wenig zu entnehmen. Außerdem wird das Olivenöl durch den Sprühkopf ja schon optimal in der Pfanne verteilt. 


Auch beim Zubereiten von Salat wird das Olivenöl gleich gut verteilt und man benötigt deutlich weniger. Geschmacklich bin ich mit dem Olivenöl ebenfalls sehr zufrieden.

Preislich finde ich das Olivenöl schon recht teuer, es sind ja nur 200 ml in der Flasche enthalten. Im Angebot kostet es z.B. 3,49 EUR. Andererseits braucht man natürlich auch weniger, da es durch das Sprühen sehr ergiebig ist. Trotzdem rechtfertigt das m.E. nicht so einen hohen Preisunterschied.

Die Idee des Olivenölsprays gefällt mir aber wie gesagt sehr gut; ich würde das Spray aber nur im Angebot nachkaufen!

Habt ihr schon mal ein Olivenölspray ausprobiert? Wie hat es euch gefallen?

1 Kommentar:

  1. Ich teste das Olivenöl- Spray von Bertolli auch gerade. Bertolli Olivenöl ist eigentlich immer in meiner Küche zu finden. Die Sprayvariante kannte ich vor dem Test noch nicht und mir gefällt das sehr gut. Besonders für Tomate Mozzarella ist es einfach genial.
    L.G. Ulrike

    AntwortenLöschen