Samstag, 13. Juli 2013

Valess - ein Fleischersatz? (mit vielen Rezepten)

Auch wenn ich kein Vegetarier bin, bin ich immer sehr neugierig und probiere gerne mal Alternativprodukte. Ich habe hier ja schon öfters diverse Alternativprodukte wie Mandelmilch, Sojapudding etc. vorgestellt. Leider war bisher noch kein Produkt dabei, das mich wirklich überzeugen konnte. Bei einer Testaktion der Freundin Trendlounge hatte ich nun Glück und durfte ein interessantes Produkt testen, das ich schon öfters in der Kühltheke gesehen habe: Valess.

Mein Startpaket enthielt neben vielen Informationen und Rezeptideen auch zwei Ausgaben der Zeitschrift Freundin. Ich durfte mir aus dem riesigen Angebot von Valess 5 Sorten aussuchen und kaufen und den Kaufpreis erstatten lassen. Das größte Angebot habe ich bei Rewe vorgefunden; bei Kaufland gab es nur Valess Schnitzel und Valess Gouda, bei Edeka habe ich Valess überhaupt nicht in der Kühltheke gefunden. Entschieden habe ich mich für Valess Schnitzel, Gouda, Mozzarella-Tomate, Filet und Sweet BBQ.



Valess besteht aus entrahmter Milch und Pflanzenfasern. Durch diese Struktur sieht Valess echtem Fleisch zum verwechseln ähnlich, zwischen Hähnchenfleisch und Valess erkennt man kaum einen Unterschied. Es gibt viele verschiedene Sorten, sodass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte: Schnitzel, teilweise mit leckeren Füllungen wie Gouda, Spinat, Champignon oder Tomate-Mozzarella, Filet, Frikadellen, oder im Sommer zum Grillen auch Bratwurst und mariniertes Filet mit Hot Pfeffer oder Sweet BBQ Soße.


Valess muss nur kurz in einer Pfanne angebraten werden, dann ist es servierfertig. Der Fantasie sind beim Kochen natürlich keine Grenzen gesetzt, man kann viele leckere Gerichte mit Valess als Fleisch-Ersatz-Beilage zaubern. Die Homepage von Valess liefert hier schon viele leckere Rezeptideen. Ein paar der Rezepte habe ich auch nachgekocht, doch dazu später mehr.

Rein optisch wirkt Valess wie Hähnchenfleisch: es ist sehr hell und hat eine typische Fleischstruktur. Auch das Kaugefühl bestätigt diesen Eindruck. Geschmacklich erinnert mich Valess ebenfalls an Hähnchen: beides ist pur nicht so geschmacksintensiv, erst die Panade und besonders die verschiedenen Füllungen verleihen Valess ein besonderes Aroma. Für ein gutes Steak ist Valess natürlich kein adäquater Ersatz, aber bevor man sich billiges Pressfleisch kauft, ist man mit Valess sicher besser beraten! Hier seht ihr z.B. mal das Valess Tomate-Mozzarella im Querschnitt.

Mit Valess Filets habe ich eine leckere Asiatische Pfanne zubereitet. Das Rezept könnt ihr hier nachlesen. Ich habe allerdings Woknudeln verwendet, die man nicht extra kochen muss, sondern zum Schluss direkt zum Essen gibt.





Das Valess Schnitzel habe ich zu einer selbstkreierten Gemüsepfanne zubereitet. Ein gesundes und schnelles Essen :)


Schnitzel mit Gemüsepfanne

Zutaten
2 Valess Schnitzel
3 Zucchini
2 Paprika
1 Zwiebel
2 EL Saure Sahne


Gemüse kleinschneiden. Zwiebeln in Olivenöl anbraten, Zucchini und Paprika zugeben und ebenfalls kurz anbraten. Etwas Wasser und Gemüsebrühe zugießen und köcheln lassen. Nach Belieben würzen, z.B. mit Paprika, Salz, Pfeffer und Chilisoße. Wenn das Gemüse fast gar ist, die Valess Schnitzel in ein wenig Olivenöl anbraten. Saure Sahne ins Gemüse rühren, beides auf einem Teller anrichten und servieren.


Von den leckeren Rezeptvorschlägen habe ich auch noch das Schnitzel mit roter Bete, Gewürzgurken und Sahnesoße nachgekocht, allerdings mit Valess Gouda. Dieses Rezept müsst ihr unbedingt ausprobieren, es ist total simpel und soooo lecker. Die Senf-Sahnesoße ist einfach toll und bekommt durch die Gewürzgurken und die rote Bete ein leicht säuerliches Aroma, lecker! 


Auch beim Grillen durfte Valess nicht fehlen. Mit der Sorte Sweet BBQ, einem Filet in süß-würziger Marinade, haben wir leckere Burger gebastelt. Dazu gab es noch gegrillte Zucchinischeiben.

Zutaten:
2 Valess Sweet BBQ
2 Burgerbrötchen
1 Zwiebel
Essiggurken
2 Scheiben Käse
Ketchup und Senf
3 Zucchini

Zubereitung:
Zucchini in Scheiben schneiden, mit Öl bestreichen und mit Salz, Pfeffer und Gewürzen nach Geschmack, z.B. mexikanischer Gewürzmischung, bestreuen und anschließend grillen. Valess Sweet BBQ ebenfalls grillen.

Burgerbrötchen aufschneiden, mit Senf und Ketchup bestrichen, Essiggurken und Zwiebeln darauflegen, anschließend das Valess und eine Scheibe Käse und die zweite Brötchenhälfte darauflegen. Dazu die Zucchinischeiben servieren.


Lecker war auch das Valess Tomate-Mozzarella mit Antipasti-Salat mit Gemüse. Zum Rezept geht’s hier ;) die Füllung war sehr aromatisch und hat dem Essen einen besonderen Geschmack gegeben.


Ich bin von Valess wirklich positiv überrascht. Man merkt kaum einen Unterschied zu normalem Fleisch. Ich werde jetzt natürlich nicht komplett auf Fleisch verzichten, denn einen Ersatz für Schweinebraten oder Steak bietet es selbstverständlich nicht, aber wenn man hin und wieder mal bewusst auf Fleisch verzichten möchte, ist es eine gute Alternative!

Habt ihr Valess schon mal probiert? Was sagt ihr zu solchen Alternativprodukten?

Kommentare:

  1. Ich bin seit über 17 Jahren Vegetarierin und an Ersatzprodukte gewöhnt! Valess habe ich allerdings noch nie probiert. Friesland-Campina als Hersteller ist für mich keine wirkliche Alternative, weil Milch-Großkonzern und somit Unterstützer der Massentierhaltung der übelsten Art :( Schade eigentlich.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die tollen Rezepte!!Ich liebe auch die Produkte von Valess!!!

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben letztes Jahr Fleisch gefastet. Valess war da für uns eigentlich die einzige wirklich leckere Alternative. Toller Bericht. Die Rezepte machen richtig Lust und Hunger!

    AntwortenLöschen