Donnerstag, 8. Mai 2014

Die Grillsaison ist eröffnet - mit Kerrygold Kräuterbutter!

Die Grillsaison konnte schon vor ein paar Wochen eröffnet werden, doch zu Beginn fehlte noch etwas ganz entscheidendes, und zwar leckere Kräuterbutter ;) Dank der aktuellen Testaktion von Brandnooz konnte ich hier viele leckere Varianten von Kerrygold testen. 

 Die Kerrygold Butter aus irischer Weidemilch wird nur aus natürlichen Zutaten hergestellt – ohne Geschmacksverstärker oder Zusatzstoffe. Näheres dazu könnt ihr in meinem Ankündigungsbericht nachlesen. Erhältlich ist die Kräuterbutter in einem praktischen, wiederverschließbaren Stülpbecher mit 150g Inhalt. Hat man die Butter aus der Folie befreit, lässt sie sich auf dem Boden des Stülpbechers ansprechend servieren. 




Es gibt die Butter in vier abwechslungsreichen Sorten: Meersalz-Butter mit Salzkristallen, Kräuter-Butter, Chili-Paprika-Butter und Pfeffer-Butter. Ich habe die Butter im Kaufland gekauft, wo es die Sorte Pfeffer nicht gab. Da ich Pfeffer-Butter aber ohnehin nicht so gern mag, habe ich meinen Test einfach auf die anderen Sorten beschränkt. Im Rewe habe ich übrigens alle vier Sorten entdeckt.

Kräuterbutter ist sehr vielseitig einsetzbar: zum Grillen, Kochen oder einfach direkt aufs Brot. Bei letzterem kann man den besten Geschmackstest machen. Die Meersalz-Butter hat mich nicht so begeistert. Eine leichte Salznote in der Butter finde ich zwar grundsätzlich lecker, doch die Meersalz-Butter enthält schon relativ grobe Salzstückchen. Chili-Paprika war ganz lecker, doch neben einer leichten Schärfe fehlte ein geschmackliches Wow-Erlebnis. Mein Highlight ist dagegen die Kräuterbutter, die mit Kräutern und Knoblauch wirklich lecker schmeckt. Auch bei Familie und Freunden kam diese Sorte mit Abstand am besten an. 

Die Buttersorten eignen sich natürlich auch super zum Kochen. Einfach z.B. Zwiebeln nicht in Öl, sondern Kräuterbutter anbraten. Einmal habe ich auch leckere Ofenkartoffeln mit der Kräuterbutter gekocht, dabei aber leider vergessen, Fotos zu machen! :( Dafür einfach Kartoffeln waschen, schälen und in dicke Scheiben schneiden. Auf einem Backblech verteilen, auf jede Scheibe ein Stück Kräuterbutter geben, etwas pfeffern und bei 180 Grad für 30-45 Minuten in den Ofen. Die Kartoffelscheiben werden knusprig und sind durch die Kräuterbutter lecker gewürzt!

Durftet ihr die Kerrygold Sorten auch testen? Welche hat euch am besten geschmeckt?

Kommentare:

  1. Ich finde die Kräuterbutter auch richtig lecker!
    LG Dini

    AntwortenLöschen
  2. Die Buttersorten sind echt klasse! LG Olga

    AntwortenLöschen
  3. Also mit der Sorte Pfeffer können wir uns so gar nicht anfreunden :o) Alle anderen Sorten sind wirklich verdammt lecker!!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe diese mir am Freitag gekauft und muss sagen Daumen nach oben!
    LG

    AntwortenLöschen