Samstag, 14. Februar 2015

Deocremes von Wolkenseifen: perfekter Schutz ohne schädliche Aluminiumsalze

Seit mehr als zwei Jahren verwende ich nur noch aluminiumfreie Deos. In den Medien wurde in letzter Zeit ja oft genug thematisiert, dass aluminiumhaltige Deosprays, sogenannte Antitranspirante, im Verdacht stehen, (Brust-)Krebs auszulösen. Ein Antitranspirant wirkt, indem es die Schweißdrüsen unter den Achseln verschließt. So kann der Schweiß, der eigentlich die Temperatur unseres Körpers reguliert, nicht mehr abfließen. Gesund kann das meiner Meinung nach ja auch nicht sein… Ich verwende nun seit zwei Jahren die Deocremes von Wolkenseifen und bin mit diesen sehr zufrieden. Deshalb wird es Zeit, sie euch heute mal vorzustellen. Letzte Woche habe ich mal wieder Nachschub geordert:



Die Deocremes von Wolkenseifen sind natürlich und vegan. Sie enthalten weder Konservierungsstoffe, noch Aluminium oder sonstige unangenehme Inhaltsstoffe. Die Creme verhindert nicht das Schwitzen, da sie eben keine schädlichen Aluminiumsalze enthält, sondern lediglich den Geruch, den die Bakterien verursachen, wenn sie den menschlichen Schweiß zersetzen.


Die Anwendung einer Deocreme mag anfangs ungewohnt sein, man gewöhnt sich aber sehr schnell daran. Einfach eine kleine Menge mit den Fingern entnehmen und unter der Achsel verteilen – besser sparsam sein, eine dicke Cremeschicht schützt nicht besser ;) Die Deocreme wird bei Kontakt mit der Haut sofort weich und lässt sich einfach verteilen.


Ich bin mit der Wirkung sehr zufrieden. Das Schwitzen selbst wird wie gesagt nicht verhindert, was anfangs etwas ungewohnt ist. Ich habe aber das Gefühl, dass sich das Schwitzen nach einer kurzen Übergangszeit sogar ein klein wenig gebessert hat. Unangenehme Schweißgerüche werden durch das Deo aber wirklich wirksam verhindert. Auch wenn ich schwitze, stinkt es nicht. Nach dem Sport oder wenn ich einfach mal so den Deoschutz auffrischen will nutze ich kleine aluminiumfreie Deosprays. Hier gibt es mittlerweile eine ganz ordentliche Auswahl, aluminiumfrei sind z.B. CD, Alverde und auch einige 8x4 Deosprays. Einen Überblick über aluminiumfreie Deosorten findet ihr hier.

Mit den Deocremes von Wolkenseifen habe ich wirklich meinen heiligen Gral gefunden. Ich kaufe immer die Tiegel mit 25 ml Inhalt für 5,50 EUR. Die große Dose mit 50 ml Inhalt würde zwar nur 7,50 EUR kosten, aber ich finde die kleinen Dosen praktischer. Ich reiche geschätzt sicher 4-6 Monate mit einer Dose.

Bei den Duftrichtungen probiere ich gerne etwas neues aus. Die Sorte Weekender ist aber einer meiner Favoriten geworden, sie landet jedes Mal im Warenkorb. Auch Coquette mit dem leichten Kokosduft gefiel mir beim letzten Mal so gut, dass ich sie wieder nachgekauft habe.

Nutzt ihr Deosprays ohne Aluminium oder verwendet ihr weiterhin Antitranspirante?

Kommentare:

  1. Interessant, das klingt gut. Und die Dosen gefallen mir sehr. Das schau ich mir mal genauer an. LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube für mich persönlich wäre die DEO Creme vermutlich nichts. Ich finde Deospray/roller einfach besser :)

    LG Lu

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt für mich gut,da werde ich mich mal umschauen,danke!
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Die Deo-Cremes klingen sehr interessant! Ich bin ja sowieso empfindlich unter den Armen, könnte mir diese durchaus vorstellen einmal auszuprobieren!

    AntwortenLöschen