Mittwoch, 6. Januar 2016

Schönheitsschlaf mit Schaebens

Nicht immer hat man Zeit für ein ausführliches Pflege- und Wellnessprogramm, doch eine Gesichtsmaske tut der Haut hin und wieder mal richtig gut. Abhilfe kann hier die Schaebens Sleeping Maske bringen, die ich zum Testen erhalten habe.



Die Sleeping Maske enthält Q10 und Gatuline-Parakresse und füllt die Feuchtigkeitsdepots der Haut auf. Fältchen werden reduziert und die Zellen regeneriert. Über Nacht verbessert sich der Teint und man soll am nächsten Morgen frisch und ausgeruht aussehen.


Eine Packung enthält 2 Sachets und reicht somit für 2 Anwendungen, wobei die Menge sehr großzügig bemessen ist. Die Maske wird auf das gereinigte Gesicht aufgetragen, wobei man die Augenpartie aussparen sollte. Dann kann man die Maske über Nacht einwirken lassen und am nächsten Morgen ganz normal sein Gesicht reinigen und eincremen. Da ich die Maske recht großzügig aufgetragen habe, habe ich nach einer Minute noch die überschüssigen Reste abgenommen, um nicht mein ganzes Kopfkissen damit zu bedecken.
Nach dem Auftragen kribbelte die Maske etwas, was sich unangenehm anfühlte. Nach 2-3 Minuten verging dieses Gefühl jedoch. Man spürte aber, wie die Maske in die Haut einzog und sie etwas „spannte“. Am nächsten Morgen waren dann keine Spuren der Maske mehr zu sehen, die Gesichtshaut sah dafür entspannt aus und wies keine Trockenheitsfältchen auf. Der Teint war ausgeglichen. Nach schlaflosen Nächten kann man mit dieser Maske sicher keine Wunder erwarten, aber im kalten Winter ist es eine schöne Extraportion Pflege für die Nacht!

Habt ihr die Maske bereits ausprobiert?

Kommentare:

  1. oh das find ich ja genial! Ich mache jede Woche eine Maske aber über Nacht hab ich noch keine genommen :) Muss ich direkt mal ausprobieren!!
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. Wow, anscheinend wirklich mal eine Maske die hält was sie verspricht. LG Romy

    AntwortenLöschen
  3. Na das ist genau was für mich,dankeschön
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen