Dienstag, 28. Juni 2016

Paula Fleckenkuchen schmeckt nicht nur Kindern

Ich backe gerne Kuchen, Muffins und Co., doch manchmal hat man Lust auf Gebäck oder erwartet Besuch und hat selbst keine Zeit zum Backen. Warum also nicht einfach im Supermarkt einen abgepackten Kuchen kaufen? Hier vertraue ich wie beim Backen auf renommierte Marken wie Dr. Oetker. Dank Empfehlerin durfte ich Paula Fleckenkuchen probieren und möchte sie euch heute vorstellen.




Sicher kennt ihr Paula, die Kuh aus der Fernsehwerbung, die leckeren Schokopudding mit Vanilleflecken bzw. umgekehrt anpreist. Nun gibt es die Puddingflecken auch auf Kuchen, genauer gesagt Schoko-Rührkuchen mit Vanille-Pudding-Flecken oder Rührkuchen mit Schoko-Splits und Schoko-Pudding-Flecken. Eine Packung enthält 300 g Kuchen. Die Verpackung ist farbenfroh und kindgerecht gestaltet, die lustige Kuh kommt bei den Kindern auf jeden Fall gut an!


Öffnet man die Packung, ist der Kuchen in einer relativ stabilen Aluform verpackt und lässt sich so auch gut servieren oder in Stücke schneiden. Der Pudding ist natürlich cremig und weich, sodass kleine Reste davon an der Verpackung kleben bleiben, man sieht dies dem Kuchen selbst aber nicht an.

Die dunkle Variante ist ein saftiger Schokokuchen, die Konsistenz so weich wie ein Brownie sein sollte. Der Kuchen ist sehr schokoladig und süß, der cremige Vanillepudding dazu geschmacklich eine gute Ergänzung. Den Rührkuchen mit Schoko-Splits fand ich noch leckerer, ich mag hellen Kuchenteig aber einfach lieber, auch wenn ich sonst alles schokoladige liebe ;) Der helle Teig mit den Schokostückchen und den Schoko-Pudding-Flecken ist aber auch einfach lecker und nicht gar so süß wie der Schokokuchen.

Bei den Kids kamen beide Sorten gut an, auch wenn sie sich natürlich als erstes auf den Schokokuchen stürzen ;)

Greift ihr manchmal zu Fertigkuchen? Und würdet ihr die Kuchen von Paula kaufen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen