Mittwoch, 15. Juni 2016

Rezept: Tomaten-Quinoa

Heute habe ich zum ersten Mal mit Quinoa gekocht. Der Tomaten-Quinoa eignet sich super als Beilage zu Fleisch nach Wunsch, bei uns gab es dazu Bratwürste. Ich habe leider etwas mehr Wasser erwischt als auf der Packung angegeben ist, weshalb das ganze etwas zu flüssig war und einer Suppe ähnelte, euch schreibe ich aber die Angaben von der Packung auf, dann sollte die Konsistenz besser passen.

Quinoa, auch das Korn der Inka genannt, zählt botanisch gesehen übrigens nicht als Getreide und ist damit glutenfrei. Außerdem enthält Quinoa nur wenige Kohlenhydrate. Quinoa hat einen  leicht nussigen Geschmack und ist wirklich lecker! Ich habe Quinoa von Oryza verwendet, den ich im Rahmen einer Facebook-Aktion zum Testen erhalten habe. Was ihr bei der Zubereitung von Quinoa beachten müsst, erfahrt ihr im Rezept!

Tomaten-Quinoa (2 Portionen)
Zutaten:
2 Zehen Knoblauch
2 EL Tomatenmark
150 g Quinoa
4 Tomaten
Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Majoran, Gewürze nach Wunsch


Zubereitung:
Zunächst den Quinoa in einem sehr engmaschigen Sieb mit warmem Wasser gut waschen, um die Bitterstoffe auszuwaschen. Zwiebel und Knoblauch würfeln und in einem Topf in etwas Öl anbraten. Tomatenmark kurz mitbraten und mit 300 ml Wasser aufgießen. Quinoa zugeben und ca. 13-15 Minuten bei niedriger Hitze mit offenem Deckel köcheln lassen. Dabei nach Wunsch mit Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Majoran etc. würzen. Kurz vor Ende der Kochzeit kleingeschnittene Tomaten unterrühren.

Habt ihr schon mal mit Quinoa gekocht? Welche Rezepte würdet ihr mir noch empfehlen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen