Mittwoch, 7. September 2016

Instant Energy und Direct Energy von GoMo

Vor dem Sport, vor längeren Autofahrten oder auch an stressigen Arbeitstagen – ein kleiner Energy-Kick ist manchmal nicht verkehrt. Die typischen Energydrinks mit diesem widerlich-süßlichen Geschmack kann ich allerdings einfach nicht trinken und probiere so gerne neue Sorten aus. Von GoMo habe ich nun zwei neue Sorten zum Testen erhalten, die ich euch heute vorstellen möchte. Es handelt sich dabei um Instant Energy in der Sorte Blood Orange und Direct Energy in der Sorte Cola. Eine Packung enthält jeweils 25 Einzelportionen der veganen Sticks.



Instant Energy in der Sorte Blood Orange (12,90 EUR) ist mit Stevia gesüßt und dadurch kalorienreduziert. Das Getränkepulver weist einen erhöhten Koffeingehalt auf und ist damit nicht für Kinder, Schwangere und Stillende geeignet! Magnesium, Niacin und Pantothensäure tragen zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei. Vitamin B6, B12 und Biotin fördern einen normalen Energiestoffwechsel und Zink trägt zu einer normalen kognitiven Funktion bei. Das Pulver eines Sticks wird einfach in einem Glas mit 250 ml Wasser aufgelöst. Am besten noch mit einem Löffel gut aufrühren und dann auf ex – anders kann ich das Getränkt nicht wirklich trinken, denn der Blutorangengeschmack erinnert mich einfach an die Vitamin C-Brausetabletten, die ihr sicher alle kennt. Nicht so widerlich wie Red Bull und Co., aber lecker ist anders ;)


Direct Energy in der Sorte Cola (8,30 EUR) enthält Dextrose, welches den Blutzuckerspiegel und die Wachheit erhöht. Vitamin C trägt ebenfalls zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei und hilft, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Das besondere an dem Pulver ist, dass man des direkt einnehmen kann, ohne es vorher aufzulösen – einfach Beutel aufreißen und in den Mund geben. Das Prinzip kenne ich schon u.a. von Magnesiumprodukten. Hier haben wir allerdings ein wirklich feines Pulver, das sich gut schlucken lässt. Bei besagten Magnesium-Pulvern musste ich immer sofort Wasser nachtrinken, um die Brausereste im Hals herunterzuspülen, hier ist das Pulver dagegen so fein und angenehm, dass man eigentlich nicht mal etwas nachtrinken muss. Der Colageschmack ist noch dazu wirklich lecker. Das Pulver ist also wirklich gut für die Handtasche geeignet, man kann es wirklich überall und jederzeit einnehmen.

Neben dem Geschmack kommt es aber natürlich auch auf die Wirkung an und die ist bei beiden Sorten optimal. Instant Energy und Direct Energy machen wirklich wach und liefern auch einen guten Konzentrationsschub. Entgegen der Verzehrempfehlung von 1-3 Portionen am Tag denke ich, dass mal solche Energyprodukte nicht jeden Tag konsumieren sollte. Für ausgewählte Anlässe finde ich die handlichen Sticks aber sehr praktisch, da sie alle Lebensgeister aufwecken. Insbesondere Direct Energy ist hier natürlich praktisch, da er einfach ohne Wasser unterwegs eingenommen werden kann.

Greift ihr öfters zu Energydrinks und Co.? Und habt ihr vielleicht sogar schon mal die Energysticks von GoMo probiert? Bestellen könnt ihr die Produkte übrigens direkt bei Amazon.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen