Sonntag, 16. Oktober 2016

L.O.V. - die neue Kosmetikmarke im Test

Vor kurzem hat Cosnova, die für Essence und Catrice verantwortliche Firma, eine neue Kosmetikmarke herausgebracht: L.O.V.  Von Rossmann habe ich ein kleines Testpaket bekommen und konnte so einige der neuen Produkte ausprobieren.




Die Marke L.O.V. ist bei Rossmann und dm erhältlich sowie im eigenen Onlineshop, wo bereits ab 25 EUR versandkostenfrei bestellt werden kann. Sie wirkt auf den ersten Blick sehr hochwertig mit einem edlen und zeitlosen Design. Das spiegelt sich auch im Preis wieder, bei Drogerieprodukten befindet sich L.O.V. auf jeden Fall im oberen Preissegment, insgesamt sind die Produkte in der mittleren Preisklasse. Die Farbauswahl ist klassisch und zeitlos und spricht vermutlich eher erwachsene Frauen als Teenager an. Nun aber zu den Produkten.


LOVinity Long lasting nail laquer (5,99 EUR)
Die Kappe des Nagellacks kann man abziehen und hat dann noch einen kleinen Runden Griff, mit dem man den breiten Pinsel gut greifen kann. Die Farbe Deep-Red Drama sieht im Fläschchen noch sehr dunkelrot, fast schwarz aus, aufgetragen mit zwei Schichten wirkt sie dann leider nur noch schwarz. Schade, denn mit einem leichten Rotstich wäre es eine hübsche Herbstfarbe gewesen, so ist es halt ein schwarzer Lack. Lediglich in prallem Sonnenlicht oder auf dem Foto mit Blitz erkennt man den rostbrauen Rotstich. Er lässt sich ganz gut lackieren, man braucht zwei Schichten für gute Deckkraft. Andere Lacke, z.B. von Essie, finde ich beim Lackieren aber etwas „geschmeidiger“. Weitere Farben werden wohl nicht bei mir einziehen.



EVENelixir Serum Foundation (14,99 EUR)
Die Foundation weist einen Lichtschutzfaktor von 20 SPF auf. Ich habe die Nuance 020 Fair Dream erhalten, die zweithellste der 5 verfügbaren Nuancen. Hier sollten also auch Blassnäschen fündig werden! Die Foundation ist sehr flüssig, lässt sich aber mit der Pipette gut entnehmen. Für den Auftrag mit einem Schwamm ist sie vermutlich zu flüssig und dürfte regelrecht aufgesaugt werden – ich habe sie direkt mit den Fingern verteilt, was gut funktioniert hat. Sie fühlt sich auf der Haut an wie ein Serum und zieht quasi ein. Das Hautbild wird ausgeglichen und die Haut wirkt strahlend und ebenmäßig sowie leicht mattiert. Die Deckkraft würde ich als mittel einstufen, leichte Rötungen werden überdeckt und Augenringe leicht kaschiert. Auch am Abend musste ich noch nicht nachpudern.

Ich bin ja eigentlich absolut kein Fan von flüssigem Make-Up und verwende ausschließlich Puder, da ich mich mit Make-Up immer so zugekleistert fühle und es an mir einfach unnatürlich aussieht. Nicht aber mit dieser Foundation – sie fühlt sich angenehm an, sieht natürlich aus und zaubert dennoch ein tolles Hautbild. Ich kann mir definitiv vorstellen, sie künftig öfters zu verwenden – im Winter sollte mir der helle Farbton dann auch perfekt passen. Hier seht ihr außerdem noch einen Swatch der Foundation sowie des Lipliners und Lippenstifts.


LIPaffair Color & Care Lipstick (9,99 EUR)
Der Lippenstift kommt in einer schweren, hochwertig aussehenden Hülle daher. Der Magnetverschluss gefällt mir sehr gut :) Der Lippenstift gleitet gut über die Lippen, ist aber nicht zu cremig. Er lässt sich exakt auftragen und setzt sich nicht in den Fältchen ab. Ich habe die Farbe Christina’s Red erhalten. Das intensive, klassische rot ist sehr auffällig, gefällt mir aber gut. Beim Thema Haltbarkeit von Lippenstiften bin ich vermutlich die falsche Testperson, bei mir geht quasi jeder Lippenstift schon nach kurzer Zeit ab – ich reibe einfach zu viel mit den Lippen… dieser hier ist von der Haltbarkeit her aber ganz gut, ohne Essen und Trinken hält er schon bis zu zwei Stunden durch. Nach dem Essen ist er quasi verschwunden. 


LIPaffair Color & Care Lip Pencil (5,99 EUR)
Der passende Lipliner ist dazu eine gute Ergänzung. Er begrenzt die Lippenkontur und eignet sich auch gut als „Base“ für den Lippenstift: einfach die Lippen einmal komplett damit ausmalen und darüber dann den Lippenstift auftragen, so wird die Haltbarkeit des Lippenstifts nochmal verbessert. Der Pinsel am Stiftende ist ein nettes Gadget für Leute, die Lippenstift mit dem Pinsel auftragen, bei mir bleibt es aber ungenutzt.


The forbidden Dramatic Volume Mascara Extra Black (9,99 EUR)
Der Mascara ist wirklich nichts für ungeduldige oder wenn es schnell gehen muss – in 50 Prozent der Fälle habe ich beim Wimperntuschen danebengeschmiert und musste die Patzer nochmal entfernen. Die Bürste ist für meinen Geschmack einfach zu dick und die Sanduhrform fördert das Danebenschmieren noch.
Das Ergebnis ist dafür ganz gut, die Wimpern werden stark betont, ein wenig verlängert und verdichtet. Der Mascara könnte aber die einzelnen Wimpern noch besser trennen- Die Haltbarkeit ist gut, nichts verwischt oder bröckelt im Laufe des Tages. Aufgrund der unhandlichen Bürste und des mittelmäßigen Ergebnisses kann ich den Mascara nicht weiterempfehlen.


Browttitude Eyebrow Conturing Palette (12,99 EUR)
Die Palette für die Augenbrauen habe ich in der Farbe Blonde Attitude enthalten. Neben einem hellbraunen Wachs enthält es hell- und mittelbraunes Augenbrauenpuder und hellen, champagnerfarbenen Lidschatten, um die Augenbrauen zu conturieren. Außerdem ist ein kleiner Pinsel samt Bürstchen enthalten, mit dem sich die Augenbrauen gut stylen lassen. Ich finde das Set sehr gelungen, das Wachs bringt die Augenbrauen gut in Form. Die beiden Puder kombiniert ergeben einen Farbton, der auch gut zu meinem mittelbraunen Haar passt. Natürlicher Look oder dramatische Augenbrauen – alles ist möglich. Die verschiedenen Produkte erfordern natürlich etwas Zeit, das Ergebnis kann mich hier aber voll überzeugen.


Auf den Bildern seht ihr den Mascara sowie das Eyebrow Kit in Aktion:


Insgesamt bin ich von der neuen Marke L.O.V. sehr begeistert, mein Highlight ist ganz klar die Foundation, da ich mit Flüssig-Make-Up noch nie so gut klargekommen bin. Auch das Augenbrauenset und der Lippenstift gefallen mir gut. Lediglich die Mascara war ein Flop für mich. Ich bin nun auf jeden Fall neugierig geworden und werde die L.O.V.-Theke im Laden demnächst genauer studieren!

Habt ihr schon Produkte von L.O.V. ausprobiert? Welchen Eindruck habt ihr von der neuen Marke?

1 Kommentar:

  1. Hallöchen,
    ich war sehr gespannt, nachdem diese neue Marke angekündigt wurde. Ein paar hübsche Produkte sind schon dabei, aber meine Begeisterung hält sich doch in Grenzen. Mal sehen, ob ich mir trotzdem noch etwas zulegen werde... ist ja auch nicht ganz günstig. ;-)

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen