Sonntag, 2. Oktober 2011

Blackberry Curve: Messenger

Durch das Blackberry-Testprojekt (dank trnd darf ich das Blackberry übrigens auch nach Projektende behalten - vielen Dank!!!), habe ich  2 verschiedene Messenger-Dienste getestet.

Blackberry bietet einen eigenen Blackberry Messenger zum chatten, der aber auf Blackberry-Nutzer beschränkt ist. Außerdem habe ich WhatsApp installiert, worüber ich auch mit Leuten chatten kann, die ein IPhone oder ein Android-Smartphone besitzen. Beide Messenger können über die Blackberry App World heruntergeladen werden (Blackberry Messenger bzw. WhatsApp). Toll ist, dass die Apps kostenlos sind und auch das Senden von Nachrichten über das Internet läuft und dadurch keine weiteren Kosten verursacht - also eine gute Alternative zu SMS und E-Mails. Und wie es immer so ist - beide Messenger haben ihre Vor-und Nachteile.


Blackberry Messenger
Der Messenger bietet die Möglichkeit, mit Einzelpersonen zu Chatten und dabei auch Bilder, Videos und Sprachnotizen zu senden oder den aktuellen Standort zu übermitteln. Außerdem können Termine aus dem Kalender ausgetauscht werden.
Daneben gibt es auch eine praktische Gruppenfunktion, in der viele Personen gemeinsam chatten und Informationen austauschen können. Hier können Bilder für die ganze Gruppe in einem Album gespeichert, Listen mit Aufgaben o.ä. angelegt und ein gemeinsamer Kaleder geführt werden. Das Senden von Videos und Sprachnotizen ist hier allerdings nicht möglich.
Neue Kontakte müssen anders als bei WhatsApp (s.u.) immer extra hinzugefügt werden. Das ist aber nicht weiter kompliziert und funktioniert (meistens) problemlos ;-)
Der einzige Nachteil am Blackberry Messenger ist wie bereits oben erwähnt wurde, dass man nur mit anderen Blackberry-Nutzern chatten kann.

WhatsApp
WhatsApp bietet weniger Funktionen als der Blackberry Messenger. Zwar können neben dem Chat  auch Bilder, Sprachnotizen, Videos und Standorte gesendet werden, aber das Austauschen von Terminen aus dem Kalender ist nicht möglich. Es gibt auch keine mit dem Blackberry Messenger vergleichbare Gruppenfunktion, sondern lediglich einen Gruppenchat.
Praktisch ist dafür, dass WhatsApp automatisch abgleicht, welche Telefonkontakte die App ebenfalls installiert haben. So kann man einfach drauflos chatten, ohne extra neue Kontakte hinzuzufügen. Der größte Pluspunkt ist m.E., dass man auch mit IPhone- oder Android-Nutzern chatten kann.

Fazit
Von der Umsetzung her finde ich persönlich den Blackberry Messenger deutlich gelungener als WhatsApp. Mein Rat an alle Blackberry-Nutzer ist also: installiert beide Messenger auf eurem Blackberry und chattet mit anderen Blackberry-Nutzern über den Blackberry-Messenger und mit dem Rest der Welt über WhatsApp ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen