Sonntag, 29. Januar 2012

Jacobs Krönung Cappuccino für die Padmaschine

Vor einiger Zeit habe ich im Supermarkt Cappuccino für die Padmaschine von Jacobs Krönung  entdeckt. Cappuccino für die Padmaschine? Das wollte ich unbedingt ausprobieren. Gesagt, gekauft :-)



Die Packung enthält die Zutaten für 7 Becher Cappuccino:


Ein Tütchen mit 7 Kaffeepads (aus normalem Röstkaffee)

 7 Sticks Milchkomposition

Zubereitung

Zwei kleine Tipps vorweg: 
  • Lasst zuerst eine Tasse Wasser (ohne ein Pad einzulegen) durchlaufen, um die Maschine von etwaigen Kaffeerückständen zu reinigen.
  • Unbedingt einen großen Becher verwenden! Da gerade die Milchkomposition sehr schäumt, geht euch der Cappuccino in einem normalen Becher, der genau 2 Kaffeetassen fasst, über.

Nun zuerst einen Stick Milchkomposition in den Becher geben und eine Tasse Wasser aus der Pad-Maschine dazulaufen lassen (kein Kaffeepad einlegen).



Die Milch, die sich nun im Becher befindet, gut umrühren, damit sich die Milchkomposition vollständig löst. Im Becher habt ihr jetzt warme, leicht süße Milch mit einer großen Portion Milchschaum obendrauf. 


So sieht das Ergebnis aus:



Als nächstes wird ein Kaffeepad eingelegt und eine Tasse ganz normaler Kaffee auf die Milch gegeben.


Und so sieht der fertige Cappuccino dann aus:


Die Zubereitung ist wirklich einfach. Alle benötigten Zutaten sind in der Packung enthalten. 

Die Konsistenz des Milchschaums ist wirklich toll. Es ist reichlich lockerer Schaum vorhanden. 

Geschmacklich finde ich den Cappuccino sehr lecker. Allerdings ist er mir für den Kaffee am Morgen etwas zu süß. Ich trinke Kaffee normalerweise nur mit etwas Milch und v.a. ohne Zucker, die Milchkomposition ist für meinen Geschmack etwas zu sehr gesüßt (sie enthält auch 22 % Zucker!). Wenn man aber mal einen Cappuccino zum genießen möchte, ist er genau richtig.

Der Cappuccino ist auch etwas teurer als normale Kaffeepads. Wenn ich mich richtig erinnere, hat eine Packung, die ja nur 7 Portionen enthält, fast 4 EUR gekostet.

Den Kaffee am Morgen möchte ich durch den Cappuccino von Jacobs Krönung also nicht ersetzen, aber wenn man tagsüber mal eine Tasse leckeren, süßen Cappuccino genießen möchte, kann ich ihn nur empfehlen. Oder überrascht doch euren nächsten Besuch mit leckerem Cappuccino aus der Padmaschine?

Und wenn ihr mal eine andere Kaffeespezialität von Jacobs Krönung probieren möchtet, dann schaut mal hier. Ihr braucht nicht mal eine Padmaschine ;-)

Kommentare:

  1. Sieht gut aus der Cappu, wir haben eine Kapselmaschine, da gibt es leider noch keine Kapseln für Cappuccino.
    Super Bericht

    LG Biggi

    AntwortenLöschen
  2. ich habe ja die tassimmo und trinke auch total gerne capucino;) der mit Caramel ist davon superlecker,9

    AntwortenLöschen