Mittwoch, 11. September 2013

Garnier Fructis Wunder-Öl

Haaröl scheint momentan sehr im Trend zu liegen, immer mehr Marken bringen entsprechende Produkte auf den Markt. Durch die Garnier Blogger Academy darf ich das neue Wunder-Öl von Garnier Fructis testen.



Das Wunder-Öl verspricht Hitzeschutz und Pflege, ohne das Haar zu beschweren. Das Haar ist so optimal gegen bis zu 230 Grad Hitze-Styling geschützt. Schwereloses Argan-Öl sorgt für eine gute Portion Pflege. Außerdem verspricht das Wunder-Öl schnelleres Haare trocknen und Anti-Frizz.

Die hübsche orange Flasche mit Pumpspender enthält 150 ml. Das dünnflüssige Haaröl lässt sich mit dem Pumpspender gut entnehmen, ein leichter Pumpstoß reicht für mein momentan knapp schulterlanges Haar locker aus. Das Wunder-Öl duftet fruchtig und süßlich, ein leckerer Duft, wie man ihn von Garnier Fructis gewohnt ist ;)


Ich war vor der Anwendung des Wunder-Öls sehr skeptisch, da meine feinen Haare leider sehr schnell nachfetten und ich schon bei Pflegespülungen vorsichtig sein muss, dass das Haar nicht noch schneller nachfettet und nur noch platt am Kopf liegt. Deshalb habe ich das Öl auch nur in den Spitzen verteilt. Die Haare lassen sich danach gut durchkämmen und duften herrlich. Ich hatte tatsächlich den Eindruck, dass die Haare auch schneller getrocknet sind, aber das kann natürlich auch Einbildung gewesen sein ;)

Nach der Anwendung des Wunder-Öls sind die Haare auf jeden Fall weich und geschmeidig und lassen sich problemlos kämmen. Da ich eher selten Stylingprodukte, Glätteisen und Co. Verwende, sind meine Haare sowieso gesund und ich kann speziell zur Pflegewirkung keine Aussage machen. Insgesamt hatte ich den Eindruck, dass die Haare nach der Anwendung des Wunder-Öls etwas glatter waren als sonst.

Positiv ist mir aufgefallen, dass die Haare trotz der Anwendung des Öls nicht schneller nachgefettet sind.

Habt ihr das Garnier Wunder-Öl auch ausprobiert? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen