Sonntag, 22. März 2015

Cremesso Viva B6 - die neue Kapselmaschine für besonderes Kaffee-Aroma

Vor ein paar Wochen zog eine Kapselmaschine in meiner Küche ein, und zwar die CremessoViva B6, die neueste Maschine aus dem Hause Delica.




Die Cremesso Maschine bereitet nicht nur dem Kaffeeliebhaber, sondern auch dem Teegenießer ein tolles Geschmackserlebnis. Durch eine clevere Vorbrühfunktion mit Aroma-Entfaltungspause bekommen Espresso und Ristretto mehr Aroma denn je. Die präzise Wassersteuerung regelt die Füllgeschwindigkeit der Kapsel: erst wenn der Kaffee in der Kapsel die nötige Konsistenz erreicht hat, setzt erneut Wasser ein. Die Maschine ist aber auch perfekt für die Teezubereitung geeignet und bietet höchsten Teegenuß mit zwei unterschiedlichen Wassertemperaturen (89 und 85 Grad). Beim Kaffee sind drei verschiedene Wassermengen vorprogrammiert (Espresso, Ristretto und normale Tasse Kaffee), man kann die Werkseinstellungen dank der leicht verständlichen und gut bebilderten Anleitung aber auch nach den persönlichen Vorlieben /Tassengrößen programmieren. Noch dazu ist die Maschine wirklich leise und mit Energieklasse A sparsam im Stromverbrauch. 60 Sekunden nach der Kaffeezubereitung schaltet die Maschine in den Stromsparbetrieb.

Der abnehmbare Wassertank umfasst 0,8 Liter und ist sehr handlich, sodass er sich problemlos auffüllen lässt. Eine Anzeige auf der Maschine weist darauf hin, wenn das Wasser nicht mehr für eine Tasse reicht. Nach 40 Litern Kaffee leuchtet die Taste rot auf – die Maschine sollte dann umgehend mit Spezialentkalkter auf Zitronensäurebasis entkalkt werden. Ein Abfallbehälter in der Maschine kann bis zu 10 leere Kapseln sammeln. Der Behälter lässt sich einfach entnehmen und über dem Mülleimer entleeren.

Die Maschine ist in 4 Farben erhältlich, ich habe sie im schicken Smokey White bekommen. Die eckige Form finde ich schick und relativ platzsparend. Die Knöpfe sind verständlich bebildert, sodass die Kaffeezubereitung kein Studium erfordert ;)

Die Maschine ist morgens schnell einsatzbereit, meine Senseo-Maschine brauchte hier länger, um vorzuheizen. Außerdem ist sie wirklich leise.


Entscheidend ist aber natürlich, ob man auch einen Unterschied schmeckt. Kapseln sind ja deutlich teurer als Kaffeepads. Eine Packung Cremesso Kapseln (erhältlich Online oder bei Netto) kostet 3,99 EUR oder im Angebot 3,49 EUR. Nespresso-Kapseln und Konsorten passen nicht in die Cremesso-Maschine!

Das Cremesso Sortiment lässt von verschiedenen Kaffeesorten über Espresso und Lungo keine Wünsche offen – lediglich auf die Milchmischgetränke muss man verzichten, aber für den Kaffeeliebhaber ist der Chai Latte aus der Maschine ja ohnehin keine Alternative ;) Der normale Kaffee aus der Cremesso Maschine schmeckt mir sehr gut, er ist etwas kräftiger im Geschmack als der Kaffee aus der Padmaschine und die Crema ist sehr haltbar und fällt nicht sofort in sich zusammen. Der Kaffee mit Vanille-Aroma, den ich zum Testen bekommen habe, war nicht ganz mein Fall, ich mag doch lieber den reinen Kaffeegeschmack als die süßliche Vanille-Note. Mein absoluter Favorit ist aber der Espresso, schön herb und intensiv. Ein derartiges Getränk bringt die Senseomaschine leider nicht zustande. Die Kapseln bestehen übrigens aus Kunststoff und können einfach über den Hausmüll entsorgt werden.

Der Kaffee aus der Cremesso Maschine schmeckt wirklich lecker. Die neue Cremesso Viva B6 ist handlich und praktisch und hat mich sehr zufrieden gestellt. Erhältlich ist sie für 149 EUR-


Wie genießt ihr euren morgendlichen Kaffee? Kapselmaschine, Padmaschine oder Vollautomat?

Kommentare:

  1. Ooohh von der Optik her würde mir die Maschine leider überhaupt nicht zusagen... Aber ich trinke ja eh keinen Kaffee :o) Mein man hat eine Padmaschine von der Konkurrenz ;o)

    AntwortenLöschen