Mittwoch, 27. Mai 2015

Braun Face 810 - Gesichtsepilierer & Gesichtsreinigungsbürste in einem

In Küche und Bad habe ich wenig Platz und mag es daher, wenn Produkte für mehrere Zwecke eingesetzt werden können. Die Testaktion des Braun Face 810 Gesichtsepilierer & Gesichtsreinigungsbürste von  for me war deshalb genau das richtige für mich, Gesichtsepilierer und Reinigungsbürste in einem.
 


Zum Testen habe ich den Braun Face 810 Gesichtsepilierer & Gesichtsreinigungsbürste erhalten. Neben einem Griff sind im Set zwei Aufsätze, ein schmaler Epilierer und eine Reinigungsbürste, enthalten. Diese lassen sich einfach aufsetzen und abziehen und so rasch wechseln. Die passenden Batterien sind im Lieferumfang enthalten.

Die Reinigungsbürste hat einen runden Bürstenkopf, der in zwei verschiedene Richtungen routieren kann. Ich habe keinen Vergleich zu teureren Reinigungsbürsten, finde ihn aber sehr praktisch. Das angefeuchtete und mit einem Reinigungsgel bedeckte Gesicht lässt sich mit etwas Druck sanft reinigen und wird zart massiert. Die Haut wird durch die Mikroschwingungen sanft gepeelt, die Reinigungsbürste ist hier wesentlich sanfter als körnige Peelings. Die Reinigungswirkung ist 6mal besser als bei manueller Reinigung. Die Bürste kann sogar unter der Dusche angewandt werden. Ich habe sie nun zwei Wochen lang täglich zum Abschminken benutzt und finde, dass mein Hautbild merkbar feiner und die Haut weicher geworden ist. Unreinheiten haben sich während der Anwendung keine gebildet, obwohl bei mir gerne mal ein kleines Pickelchen am Kinn sprießt. Ich werte dies definitiv als Verdienst der Reinigungsbürste.



Nach jeder Anwendung sollte die Bürste natürlich mit klarem Wasser gereinigt werden. Aus hygienischen Gründen sollte man nach ca. 3 Monaten den Bürstenkopf wechseln. Hierzu wird einfach der alte Bürstenkopf ausgeklinkt und ein neuer aufgesteckt. Es gibt vier verschiedene Aufsätze, Normal, Extra Sensitiv, Peeling und Beauty-Schwamm. Im Test habe ich den Originalaufsatz Normal verwendet. Extra Sensitiv ist viel weicher und damit perfekt für empfindliche Haut geeignet. Der Peeling Aufsatz verfügt über unterschiedlich lange Borsten. Einzig den Beauty-Schwamm finde ich nicht so gelungen, ich finde ihn zu unpraktisch, um Make-Up aufzutragen und denke auch, dass er in dieser Form nicht ordentlich gereinigt werden kann.

Nach der Reinigung habe ich natürlich auch den Epilieraufsatz getestet. Mit dem schlanken Epilierkopf können nervige Härchen mit höchster Präzision entfernt werden. Die 10 Mikro-Öffnungen erfassen selbst feinste Härchen mit 0,02 mm Dicke. Geeignet ist der Epilierer für Kinn, Oberlippe, Stirn und die Augenbrauen. Der Epilierkopf kann ebenfalls in zwei Richtungen routieren, um alle Haare gegen die Wuchsrichtung zu entfernen. 


Die feinen, hellen Härchen zwischen den Augenbrauen hat der Epilierer perfekt entfernt. Ich bin Epilieren bereits an den Beinen gewohnt und finde das sanfte Ziepen deshalb nicht schlimm. Unter dem Kinn habe ich oft kleine, aber recht borstige Härchen, die ich immer mühsam mit einer Pinzette ausrupfe – da ich sie selbst an dieser Stelle nur fühle und nicht gut hinsehe, ist das immer recht nervig. Von dem Gesichtsepilierer habe ich mir hier Abhilfe erhofft – leider erwischt er hier auch mit viel Geduld nicht jedes Härchen. Ich spüre zwar, wie der Epilierer daran zieht, doch offensichtlich sitzen sie an dieser Stelle so fest, dass ich auch nach mehrmaliger Behandlung der Stellen immer wieder eine kleine Borste fühle.

Der Epilier-Aufsatz kommt bei mir nun regelmäßig zum Einsatz, mein absoluter Favorit ist aber die Gesichtsreinigungsbürste, die aus meiner Abschminkroutine momentan nicht mehr wegzudenken ist. Ich finde es toll, dass das Hautbild so einfach und ohne aggressive Produkte verbessert werden kann.

Habt ihr bereits Erfahrungen mit Gesichtsreinigungsbürsten gemacht?

Kommentare:

  1. Dieses Kombinations-Gerät hört sich wirklich praktisch an! Eine solche Gesichtsreinigungsbürste hatte ich bisher zwar nicht, stelle sie mir aber ganz wirksam vor!
    Vlg Bloody

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich gut an!

    Liebe Grüße, Lu

    AntwortenLöschen