Dienstag, 9. Juni 2015

Philips Satin Perfect Teil 1: die beleuchtete Pinzette

Ich bin gerade fleißig dabei, den Epilierer Philips SatinPerfect im Rahmen einer Testaktion der Konsumgöttinnen auszuprobieren. Das Besondere an diesem Epilierer ist der Skin Stretcher, mit dem die Epilation noch schonender von der Hand gehen soll. Ich habe noch nicht alle Aufsätze ausprobiert und den Epilierer auch noch nicht unter der Dusche ausprobiert, möchte euch heute aber schon mal vorab die beiliegende Pinzette vorstellen. Dieses kleine Helferlein hat mich sofort begeistert und ich finde es sehr schade, dass sie nur als Ad-on zu diversen Philips Produkten erhältlich ist, aber wohl nicht separat verkauft wird.



Die kleine Pinzette versteckt sich in dieser kompakten Hülle und kann so überall mit hingenommen werden. Im Griff der Hülle befindet sich zudem ein schmaler, länglicher Spiegel. Dieser kam mir zuerst recht sinnlos vor, doch ich habe gemerkt, dass man damit perfekt Haare am Kinn ausrupfen kann – er liefert wirklich gute Sicht, da man ihn perfekt platzieren kann. 
 

Die Pinzette selbst ist schmal und scharf – sie erwischt einzelne Haare ausgezeichnet. Der Grund, warum sie mir besonders gut gefällt, ist die Beleuchtung. In der Pinzette versteckt sich ein kleines Lämpchen, das nicht nur in schlecht beleuchteten Badezimmern praktisch ist. Auch bei gutem Tageslicht erkennt man dank dieser Lampe wirklich kleinste Härchen und kann sie exakt entfernen.


Auch mit dem Epilierer bin ich bisher sehr zufrieden und werde ihn euch nach einer ausgiebigen Testphase definitiv vorstellen. Ich würde mir wünschen, dass die tolle Pinzette auch separat erhältlich ist, da ich sie wirklich absolut weiterempfehlen kann.

1 Kommentar:

  1. Die Pinzette ist ja wirklich sehr ansprechend... Schön wäre es auf alle Fälle, wenn es diese zu kaufen gäbe, sicherlich würde ich direkt zuschlagen :o)

    Ich bin gespannt, was Du über den Epilierer berichten wirst!

    AntwortenLöschen