Sonntag, 31. Juli 2016

Leckere Smoothies mit dem Perfectmix Mini Mixer SB 2500 von AEG

Ein Smoothie ist der perfekte Start in den Tag. Eine ordentliche Portion Obst, etwas Milch, Haferflocken oder Chiasamen und ggf. auch etwas Gemüse – gesünder geht es nicht. Mit meinem Standmixer bin ich allerdings nicht so glücklich, er leistet zwar gute Dienste, ist aber extrem aufwändig zum Reinigen – viel zu viele Ritze, in denen sich der Dreck festsetzt, wenn man ihn nicht unmittelbar nach der Verwendung spült, und selbst dann stochere ich oft mit einem Schaschlik-Spieß in den Tiefen herum. Über die Testaktion bei fit for fun, wo ich den Perfectmix Mini Mixer SB 2500 von AEG ausprobieren durfte, habe ich mich deshalb sehr gefreut.



Der Mini Mixer verfügt über einen leistungsstarken 0,4 PS-Power-Motor (entspricht 300 Watt) mit schnellen 23.000 Umdrehungen pro Minute sowie ein 4-Klingen Edelstahlmesser. Im Lieferumfang sind zwei bruchfeste BPA-freie Tritan-Trinkflaschen enthalten, die kälte- und hitzebeständig und spülmaschinengeeignet sind. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 69,95 EUR.

Geeignet ist der Mixer nicht nur für Smoothies, sondern auch für Suppen und Sorbets. Außerdem soll er Sahne perfekt steif schlagen. 

Die Bedienung des Mixers ist sehr einfach. Man befüllt die Flasche mit dem gewünschten Obst und Gemüse, schraubt den Deckel mit dem Messer auf und setzt die Flasche nun auf den Aufsatz. Ein bisschen nach unten drücken, nach links drehen und die Flasche rastet ein. 
 

Nun die Taste betätigen und der Mixer arbeitet. Man sieht sofort, wieviel Power das kleine Ding hat. Auch die oberen Schichten werden durch den starken Sog nach unten gezogen und gleichmäßig püriert. Es ist sinnvoll, den Mixer in kurzen Intervallen zu betätigen, damit sich alles gut vermischt, drei- bis viermal reicht dabei gut aus. Nun nur noch das Messer abschrauben und den Trinkaufsatz aufschrauben und schon kann man seinen Smoothie trinken – oder praktisch verpackt direkt mit in die Arbeit nehmen.

Das Ergebnis wird fein und cremig. Gibt man einen Apfel samt Schale in den Mixer, wird dieser gut zerkleinert und die Schale ist beim Trinken nicht mehr spürbar. Auch gefrorene Bananen hat der Mixer perfekt zerkleinert. Damit ihr euch ein gutes Bild machen könnt, habe ich den Mixer im Einsatz natürlich für euch gefilmt:

Die Reinigung kann ich ebenfalls nur loben, sie geht wirklich schnell und einfach. Das Messer lässt sich unter fließendem Wasser schnell abspülen und die Trinkflasche lässt sich ebenfalls gut reinigen. Es gibt keine Ritze, in denen sich im Laufe der Zeit hartnäckiger Dreck festsetzen könnte. Ein durchdachtes Produkt, das einen nicht durch komplizierte Reinigung von der regelmäßigen Benutzung abhält.

Die Größe der Trinkflaschen ist nur für eine Person ausreichend. Zwar fasst eine Flasche 600 ml, aber befüllt man die Flasche mit Obststücken, bleiben dazwischen ja immer Leerräume, sodass man nicht auf 600 ml fertigen Smoothie kommt. Sucht man einen Mixer für eine Person, ist der Mixer aber auf jeden Fall gut geeignet – ansonsten muss man einfach zwei Flaschen nacheinander mixen.

Ihr seht, wirkliche Kritikpunkte fallen mir nicht ein, ich bin mit dem Mixer vollauf zufrieden. Das gute Ergebnis und die einfache Reinigung sprechen einfach für sich. Von mir gibt es eine absolute Weiterempfehlung. Auch wenn ich bereits Standmixer und Pürierstab besitze, ist der Perfectmix Mini Mixer SB 2500 eine praktische Ergänzung für den Haushalt.

Was mixt ihr gerne in euren Smoothie?

1 Kommentar:

  1. Der Mixer hört sich wirklich gut an. Ich würde auch gerne mal Smoothies machen, leider haben wir bisher aber noch gar keinen Mixer. Danke auf jeden Fall für die Vorstellung! :-)

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen