Sonntag, 15. Juli 2012

Mit Fairy geht Geschirr spülen leicht von der Hand

Wenn man keine Spülmaschine hat, wird das Geschirrspülen manchmal richtig nervig... Alles muss per Hand erledigt werden. Ein gutes Spülmittel kann dabei die Arbeit enorm erleichtern. Über For me konnte ich nun ein neues Spülmittel kennenlernen: Fairy.


Fairy - das gibt es doch schon länger, oder? Sicher erinnern sich einige von euch noch daran, dass Fairy schon früher erhältlich war. Doch es ist in den letzten Jahren in Deutschland ruhig um Fairy geworden. Nun wurde das Produkt verbessert und wird neu auf dem Markt bekannt gemacht. Das Spülmittel war übrigens auch in den DM-Lieblingen für Juli enthalten.

Das neue Fairy ist konzentrierter als der Vorgänger: die verbesserte Formel enthält mehr und wirksamere Reinigungssubstanzen in einer besonderen Zusammensetzung. Diese neue Formel sorgt für eine kraftvolle Fettlösekraft. Selbst hartnäckige Fettreste werden dadurch leicht entfernt. Die spezielle Formel entfaltet ihre Wirkung auch in kaltem Wasser

Fairy gibt es in vier verschiedenen Sorten: Original, Zitrone, Apfel und Granatapfel. Für meine Bekannten und mich habe ich die Sorte Original zum testen bekommen. 


Fairy Original ist dunkelgrün und riecht angenehm frisch, auch ein bisschen zitronig. Das Spülmittel ist dickflüssig und dadurch leicht dossierbar. Der Klappverschluss ist grundsätzlich praktisch, um die Flasche leicht wieder zu verschließen. Wenn man das Spülmittel aber durchgehend geöffnet am Waschbeckenrand stehen hat, gefallen mir die Verschlüsse zum hochschieben, wie sie auf anderen Spülmitteln zu finden sind, eigentlich besser. 

Fairy ist sehr ergiebig. Bereits ein paar Spritzer reichen aus, um ordentlich aufzuschäumen. Anders als bei meinem bisherigen (Marken-)Spülmittel ist der Schaum aber deutlich langlebiger und auch am Ende des Spülvorgangs bedeckt noch eine dicke Schaumschicht das Spülwasser.

Der Spülvorgang selbst geht gut von der Hand: das Spülmittel löst das Fett sehr gut, sodass kein aufwendiges Schrubben des Geschirrs notwendig ist.  Auch wenn das Geschirr schon ein paar Tage  herumgestanden ist und sich der Schmutz richtig festgesetzt hat, lässt sich der Dreck dank Fairy mühelos entfernen. 

Eine Flasche Fairy enthält 450 ml und kostet je nach Händler 1,11 - 1,59 EUR.

Wenn ihr mehr über das Projekt bei For me erfahren wollt, dann schaut doch auch auf dem Projektblog vorbei.




Kommentare:

  1. wir haben früher schon das spüli benutzt und natürlich immer witze über villariba etc gerissen.
    Ich durfte auch testen und finde es immer noch gut...

    gvlg silke stella

    AntwortenLöschen
  2. Ich war beim dem Test auch dabei. Das Mittel ist auch gut und es löst gut den Schmutz. Der Duft könnte meiner Meinung nach etwas anders sein... Ich mag zitronige, frische Gerüche sehr gerne, deswegen wird es mein Lieblingsspüli wohl nicht ersetzen.

    AntwortenLöschen